GPS Pulsuhr mit und ohne Brustgurt

Pulsuhren mit integriertem GPS ohne Gurt können in vielen Anwendungsfällen sehr nützlich sein. Sie verbinden nämlich zwei praktische Funktionen. Einerseits wird der Puls am Handgelenk gemessen, andererseits wird gleichzeitig der Standort über GPS ermittelt und beide Daten in Kombination aufgezeichnet. So weiß man im Nachhinein, auf welchen Streckenabschnitten man welche Belastung bzw. Trainingsintensität erfahren hat.

 

Welchen Vorteil haben Pulsuhren mit GPS?

Oft finden Träger Gurte auf der Haut bewegungseinschränkend und unangenehm. Daher haben sich die Hersteller von GPS Pulsuhren dazu entschieden auch entsprechende Uhren ohne Brustgurt zu entwickeln. Beim Ausdauertraining nimmt die Pulsfrequenz eine Schlüsselrolle ein. Je nachdem welche Ziele man verfolgt, wird in einem angepassten Pulsband trainiert. Beispiele dafür können Körperfettreduktion und Konditionsaufbau sein. Gemessen wird der Puls durch kleine LEDs, die das Handgelenk mit kurzen Lichtpulsen beleuchten, um den Blutfluss zu erfassen. Durch die Echtzeitmessung weiß man jederzeit, wie hoch gerade die Trainingsintensität ist und kann in Folge dessen je nach Wunsch justieren.

 

Wofür ist eine Standortermittlung via GPS gut?

Der aktuelle Ort wird per GPS über die Zuhilfenahme von Satelliten bestimmt. Die Messung des Standorts erfolgt in der Regel auf einen Meter genau. Durch mehrere zeitversetzte Messungen wird die aktuelle Geschwindigkeit bestimmt. Dadurch weiß der Läufer wie schnell er gerade unterwegs ist und kann seine Geschwindigkeit nach der Zielvorgabe richten. Messungen über GPS sind weitaus präziser als die Bestimmung der Distanz und Geschwindigkeit per Schrittzähler. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Messung der zurücklegten Strecke und Geschwindigkeitsaufzeichnung ebenfalls für Schwimmen, Radfahren und andere Fortbewegungsarten möglich ist.

Eine der besten Pulsuhren ohne Gurt mit GPS-Messung ist die fenix 3 HR von Garmin. Sie eignet sich für alle Sportarten, den Alltag und den Schlaf, ist wasserdicht und bietet eine breite Palette an Sensoren und Features.

 

Was sind wichtige Funktionen von GPS Pulsuhren?

Die Uhren sind wie andere Pulsuhren mit Uhrzeitanzeige- und Messfunktionen wie Stoppuhr, Wecker, Datum, Alarm etc. ausgestattet. Sie haben darüber hinaus integrierte Distanz- und Höhenmesser, integrierte Zählung von Schritten und Schätzung der verbrauchten Kalorien. Druckmessung, Thermometer und Trainerfunktionalitäten runden das Paket einer guten GPS Pulsuhr für Läufer ab.

 

Welche GPS Pulsuhr ist zum Kauf zu empfehlen?

Die TomTom GPS Runner Cardio ist der perfekte Begleiter für Outdoor- und Indoorsport. Die Uhr hat ein großes, helles Display, misst den Puls akkurat und zuverlässig und ist zudem mit einem wasserdichten Gehäuse ausgestattet sodass sie auch im Wasser verwendet werden kann.