Was du über Pulsuhren mit Bluetooth wissen musst!

Die Großzahl der auf dem Markt erhätlichen Pulsuhren kann mittels Bluetooth mit dem Laptop oder Mobiltelefon verbunden werden, um die gemessenen Daten auszutauschen. Mit den entsprechenden Apps können die Informationen in Diagrammen dargestellt, ausgewertet und evaluiert werden. Dadurch kann man Fortschritte im Training besser identifizieren und nachvollziehen. Der Vorteil dabei ist, dass man eine bessere Sicht auf den momentanen Trainingsstand erhält und weitere Trainings perfektionieren kann, um größtmögliche Progression und Trainingserfolge zu erzielen.Bluetooth Verbindung

In der Regel werden die Pulsuhren mit Bluetooth in der Version 4.0 angebunden. Das hat den Vorteil, dass die Verbindung besonders akkuschonend hergestellt wird und im Betrieb nicht viel Strom verbraucht. Per App aus den gängigen Stores können die Daten von der Uhr angezeigt werden. Im gleichen Zuge kann man mit den Apps zu sozialen Medien und Online-Gemeinschaften konnektieren und seine Erfolge entsprechend teilen.

Über GPS-Features wird die gelaufene Strecke aufgezeichnet. Daraus ergeben sich zum Beispiel Durchschnittsgeschindigkeit, gelaufene Distanz und andere interessante und vor allem trainingsrelevante Parameter, die mittels Bluetooth synchronisiert werden können.

Eine hervorragende Pulsuhr mit Bluetooth ist die Runner 3 Cardio von TomTom.