Welche Tiere kann man mit einem Spektiv beobachten?

Die Artenvielfalt in unseren Wäldern

In der Natur kann man mit einem Spektiv viel entdecken. Es gibt viele verschiedene interessante Tiere in unseren Wäldern, Wiesen und Bergen. Besonders eignen sich Spektive für die Beobachtung von scheuen Tieren wie Wild und Vögeln.

Das Eichhörnchen

Eichhörnchen sind sehr scheue Tiere, die überall anzutreffen sind, auch in direkter Umgebung vom Menschen. Die Tiere sind mit ihren 20cm Gesamtgröße und 300g Körpergeeicht klein, flink und ziemlich gute Kletterer.

Eichhörnchen
Das Eichhörnchen

Der Fuchs

Füchse zählen zur Familie der Hunde. In Europa trifft man in der Regel auf den Rotfuchs, bekannt durch seine charakteristische Rotfärbung des Fells. Rotfüchse sind etwa 80cm lang und wiegen 7kg. Das Fell auf dem Rücken ist rötlich, am Bauch weiß. Füchse trifft man im Grasland, im Wald aber auch häufiger in Wohngebieten.

Fuchs
Der Fuchs

Der Dachs

Dachse gehören zu den Mardern. Man findet sie in ganz Europa. Sie haben ein schwarz-weißes Fell, starke Pfoten und lange Schnauze. Sie sind ca. 15kg schwer. Dachse sind Allesfresser. Auf ihrer Speisekarte stehen hauptsächlich kleine Säugetieren, Insekten und Würmer. Genauso fressen sie aber vegetarische Kost wie Früchte und Beeren.

Dachs
Der Dachs

Der Uhu

Besonders interessant für die Anwendung eines Spektivs ist die Vogelbeobachtung. Zu den spannendsten Vögeln zählen Uhus. Uhus sind die größten Eulen. Bekannt sind sie für ihre Federohren. Uhus haben braune Federn, sind 60cm groß und haben ein Gewicht von etwa 2,5kg. Weibchen werden größer als Männchen. Der Uhu geht fast nur nachts auf die Jagd, um kleine Säugetieren und Vögel zu erbeuten.

Uhu
Der Uhu

Das Reh

Rehe sind angesiedelt in der Familie der Hirsche. Sie leben am Waldrand, sind ca. 80cm hoch, 135cm lang und haben ein Gewicht von 25kg. Hauptnahrungsmittel von Rehen ist vegetarische Kost wie Kräuter, Gräser und Beeren. Männliche Tiere fallen durch ihr ausgeprägtes Geweih auf. Die Tiere sind sehr scheu, was eine Beobachtung aus unmittelbarer Entfernung schwierig gestaltet.

Reh
Das Reh